Gekennzeichneter Inhalt

STELLEN UND OBJEKTE

Das Oberforstamt Wolsztyn ist sowohl landschaftlich und touristisch als auch kulturell sehr attraktiv gelegen. Wegen zahlreicher Seen wird sein Gebiet gern durch Touristen aufgesucht.

Das Territorium charakterisiert eine besonders aussichtsreiche Landschaft. Umgeben von Wiesen und Wäldern liegen hier große Seen und zauberhafte Waldteiche. Das Gebiet schneiden darüber hinaus malerische Obra- und Dojcaschleifen. Durch die Obrakanäle und eine Reihe Rinnenseen, welche die südliche und westliche Grenze des Oberforstamtes bilden, führt ein attraktiver Lebuser Wasserweg [pol. Lubuski Szlak Wodny]. Aus diesem Grund wurde am Ufer des Jezioro Chobienickie ein Waldzeltplatz vorbereitet. Zahlreiche Liebhaber des Pilzesammelns finden in unseren Wäldern im Herbst Ruhe und Erholung und – mit etwas Glück – Körbe voller Pilze.

 

Touristische Qualitäten

Das Gebiet des Oberforstamtes Wolsztyn bietet sehr gute Bedingungen für aktive Erholung. Durch das Territorium führen 20 Routen und Touristenwege, darunter Rad-, Wander- und Pferdewege sowie Paddelrouten. Für die hohe Kulturqualität der Region sorgen v. a. zahleiche sakrale und weltliche Bauten, darunter die barocke Zisterzienserabtei Obra, manche unter Denkmalschutz stehende Holzkirchen, Palast- und Parkanlagen und interessante Museen (u. a. das in europäischem Maßstab einzigartige Bahnbetriebswerk Wolsztyn, das alte Dampflokomotiven beherbergt). Die touristische Attraktivität der Region erhöhen diverse Übernachtungsmöglichkeiten, eine gut entwickelte Erholungsinfrastruktur und eine günstige Verkehrslage. Weitere detaillierte Informationen über natürliche und kulturelle Vorteile des Gebiets finden Sie unter Schaltfläche „Sehenswert".